Deutscher Seesportverband e.V.

Krabatpokal 2018 Drucken E-Mail

Krabat und Lutki reisen nach Greifswald und Gotha


Bei herrlichem Sonnenschein wurde um 8:00 Uhr am Lausitzbad in Hoyerswerda der Wettkampf um den Krabatpokal zum 24. und Familypokal zum 17. Mal eröffnet. 143 Starter beweisen, dass sich der See- und Tauchsportclub Knappenrode e. V. (STCK) als sehr guter Gastgeber für einen Ranglistenwettkampf im Seesportmehrkampf etabliert hat – auch wenn in diesem Jahr die Straßensperrungen rund um den Knappensee eine zusätzliche Herausforderung für den Zeitplan darstellten.

Nach dem Schwimmen im Lausitzbad ging es nach Knappenrode. In der Sporthalle wurde das Knoten absolviert, in unmittelbarer Nähe das Wurfleine werfen. Der Geländelauf fand wie immer auf einem Weg in einem an den Ort angrenzenden Wald statt.

Der Siegerehrung wurde von den Sportlern entgegengefiebert. Denn wird von vielen während des Wettkampftages ein bisschen mitgerechnet, so ist erst mit der Urkunde die Platzierung amtlich! Spannendste Frage war jedoch, wer allein oder im Team die meisten Punkte am Tag für die beiden Pokale gesammelt hat. Die Familienteams bestehen aus einem Eltern- oder Großelternteil mit Kind bzw. Enkelkind oder zwei Geschwister. Diese Sonderwertung gibt es nur beim STCK, von der auch in diesem Jahr langjährige Seesportler erstmals erfuhren und u. a. deshalb am Wettkampf teilnahmen!

Nadine Frick vom STCK und Susan Friedrich aus Leipzig haben in der Auswertung hervorragend gearbeitet, um die Ergebnisse korrekt zu ermitteln.

Wieder hat Frau Eva-Maria Lange aus Baruth, die im September ihren 90. Geburtstag feiert, die beiden zu vergebenden Pokale Krabat und Lutki aus Ton gefertigt. Die „Kollegen“ vom großen stehen in Potsdam, Berlin, Forst, Greifswald, Leipzig, Sömmerda, Erfurt und zwei bei Henry Gelardi in Hoyerswerda, die des kleinen in Leipzig, Erfurt, Greifswald, Berlin und vier bei Anke und Stefan Reimann in Hoyerswerda.

Die beiden Tonfiguren mussten sich jedoch bei der Siegerehrung voneinander verabschieden. Bei seiner 19. Teilnahme am Krabatpokal konnte Johannes Mahner aus Greifswald mit insgesamt 788,90 Punkten den Krabat erstmals überreicht bekommen. Die Freude bei ihm war riesig. Der kleine Lutki trat am Sonntag die Reise nach Gotha an. Hanna und Florian Zenker konnten mit insgesamt 1.527,45 Punkten die Familienwertung für sich entscheiden.

Viele Angereiste bedankten sich bei dem ausrichtenden Verein, da es ihnen wieder sehr gut gefallen hat, und sie wollen beim 25. Krabatpokal wieder dabei sein. Nicht zuletzt auch aufgrund der tollen Absicherung der 5. Disziplin – die Versorgung! Dabei gilt hierfür besonderer Dank den Tauchern des Vereins sowie den „Omas“, „Opas“ sowie Freunden, die das seit Jahren super im Griff haben. Vielen Dank an alle!

Wir hoffen das es bei den Deutschen Meisterschaften, in Erfurt im Juni genauso gutes Wetter geben wird.

(Autor: STC Knappenrode)

 
Logo

nächste Wettkämpfe

  • Kutterrudern:
    11.05.2019
    Kutterrudern Belgern
  • Jollenmehrkampf:
    13.04.2019
    1. Lauf Sachsen-Pokal 2019
  • Kuttersegeln:
    04.05.2019
    Rangsdorfer Kutterpokal 2019
  • Kuttersegeln:
    04.05.2019
    Rangsdorfer Kuttermehrkampf 2019
  • Seesportmehrkampf:
    16.03.2019
    Teamcup Wintersdorf

Besucher

Heute86
Gestern365
Woche2566
Monat6891
Alle761089