Deutscher Seesportverband e.V.

Jollenmehrkampf in Ueckermünde Drucken E-Mail

Jollenmehrkampf in Ueckermünde                                                                                                               Ue.de, 28.05.2018

Gastgeber sorgen sich einfach um ihre Gäste.
So auch an diesem Wochenende geschehen am Seesportclub Ueckermünde, denn
der Verein war Ausrichter der offenen Landesmeisterschaften M/V im Seesportmehrkampf.
Die erste Sorge gilt dem Wetter.

Sonne wurde für Sonnabend den ganzen Tag vorhergesagt und die einzige Regenwolke über ganz Deutschland hatte eine Stunde Zeit sich über Ueckermünde zu entleeren.

Der erste Teilwettkampf, das Knoten begann also mit nasser Bahn und nassen Tampen. Es gab einen Trost, die Bedingungen waren für alle 32 Starter gleich schwer und somit gab es keine super schnellen Zeiten um Rekorde zu knacken.
Die ersten 6 Plätze belegten die Ixyteams des SSC Vorpommern Ueckermünde und bei den Optis war Johanna Wagner nicht zu schlagen mit 45,8 Sekunden.

Die nächste Sorge, haben wir Wind auf dem Haff? Ja der Wetterbericht spricht von 2 bis 3 Windstärken ab 11.00 Uhr.
Bis 14.30 Uhr gab es nur ein laues Lüftchen zum Segeln, aber die gute Nachricht, alle Boote haben sich auf der Regattabahn
bewegt und sind nicht rückwärts getrieben. Dann war der Wind plötzlich da, mit höheren Wellen und starken Böen, so dass
unsere Kleinsten in den Optijollen teilweise aufgeben mussten. Nur die Kinder mit Durchhaltewillen standen dann am Ende     auf dem Treppchen. Henry Krause ersegelte sich bei Schwachwind zweimal den 1. Platz und ging im 3. Lauf nicht mehr an den Start und verschenkte somit den möglichen Sieg im Segeln. Die lachende Gewinnerin war somit Johanna Wagner vor Cevin Riechert und Hanna-Lisa Karbe.
In der Klasse Ixylon belgte Uwe und Lisa Lottenburger als beste Ueckermünder den 5. Rang beim Segeln. Da müssen die Mannschaften aus Ueckermünde doch noch mehr aufs Wasser, zum Segeltraining, denn die ersten 4 Plätze gingen komplett an Mannschaften aus Werdau und Dessau. 1. Platz Helmar Becker und Uwe Rehm, 2. Christina Theumer und Dana Unger,  Platz 3 an Ralf Theumer und Franziska Sommer.
In der dritten Teildisziplin, dem Wurfleinewerfen sicherte sich Hannes Rehmer den Sieg in der Optiklasse.
In der Ixyklasse konnten nach dem Segeln und Knoten die ersten 8 Teams noch den Gesamtsieg erringen. Der erste
Platz im Werfen sicherte Silvio Schäffner und Janne-Marie Karbe den Landesmeistertitel 2018. Mit persönlicher Bestweite von
24,32 m und 201,6 Punkten hatte Janne-Marie den größten Anteil am Sieg.
Der 2. Platz der Gesamtwertung ging nach Werdau an Ralf Theumer u. Franziska Sommer und der 3. Rang ging an den SSC Ue.de, an Lisa und Uwe Lottenburger.

Die dritte Sorge der Veranstalter, haben alle Starter, Helfer, Kampfrichter, Auswerter und Betreuer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu Essen und zu Trinken.
Aber dank der vielen Vereinsmitglieder, die an den richtigen Stellen mit anpackten wurden kleine Hakler und
Zeitverschiebungen gemeistert auch wenn das Mittag am Sonntag erst eine Stunde zu spät auf dem Tisch stand.
Ein großer Dank an dieser Stelle an alle, die zum Gelingen der Landesmeisterschaft beigetragen haben.

(Autor: S. Schäffner)



 
Logo

nächste Wettkämpfe

  • Kutterrudern:
    11.05.2019
    Kutterrudern Belgern
  • Jollenmehrkampf:
    13.04.2019
    1. Lauf Sachsen-Pokal 2019
  • Kuttersegeln:
    04.05.2019
    Rangsdorfer Kutterpokal 2019
  • Kuttersegeln:
    04.05.2019
    Rangsdorfer Kuttermehrkampf 2019
  • Seesportmehrkampf:
    16.03.2019
    Teamcup Wintersdorf

Besucher

Heute75
Gestern489
Woche1795
Monat6120
Alle760318