Deutscher Seesportverband e.V.

Liebhaberstücke werden aufgebaut Drucken E-Mail


DSSV / Liebhaberstücke werden aufgebaut / Restauration mit Herz und Verstand

Der DSSV ist einer der wenigen Verbände, die seit der Wendezeit bestehen.

Die Klasse ZK10 ist eine der Bootsklassen im Deutschen Seesportverband, die dort in ihren Wurzeln tief verankert ist. Seitdem hat sich die Klasse sehr rege mit über 150 Kuttern entwickelt und es finden derzeit ca. 27 Ranglistenregatten im Jahr in den Disziplinen Kuttersegeln, Kuttermehrkampf und Kutterrudern statt. Im Jahr 1992 wurde sogar die erste Deutsche Meisterschaft im Kuttersegeln in Stralsund ausgesegelt, seitdem findet dieser Wettbewerb jährlich statt.

Aus alt mach neu!

Das sagen sich zur Zeit mehrere Vereine. Der Saisonstart rückt langsam näher und die Boote möchten aus dem Winterschlaf geholt werden. Also wenn nicht jetzt, wann dann?
Sowohl wochentags als auch an mehreren Wochenenden wird hier und da an den Liebhaberstücken gearbeitet. Das heißt schleifen, spachteln, versiegeln, denn über 50 Jahre ZK-10 hinterlassen ihre Spuren.
Jeder Restaurierung liegt der ideelle Wert zugrunde, den das Boot für das Team darstellt. Hier geht es nicht nur um sportliche Leistung, sondern vielmehr um das Herzblut und die Leidenschaft, die die Crew und den Kutter verbinden.

Die Restaurierung kann sich auf Teile des Bootes beziehen oder auch auf die Wiederherstellung des möglichst genauen Originalzustandes. Hier werden – falls vorhanden - Pläne des Konstrukteurs verwendet oder vorhandenes Bildmaterial zur Hilfe genommen.
Es findet gerade dazu ein reger Informationsaustausch in Bild und Telefonkonferenzen zwischen den Vereinen statt.

Hier einige Beispiele...
Die Hexe aus Leibzig bekommt einen neuen Spiegel. Zeitgleich steht auch ihr zweiter Kutter -  der Puma - an der Startlinie.
In Halle wird gerade ein Holzkutter liebevoll restauriert. Der Rumtreiber ist nach der Zerstörung im Jahr 2019 beim Ostseepokal in unendlich vielen Stunden wieder aufgebaut worden. Die Nautilus bekommt eine Neulackierung. In Bautzen bekommt der K9 innen und aussen neues Gelcode.
Der Kutter Blue bekam neue Felgen aufgezogen. Nicht zu vergessen die Scheunenfunde aus Teterow (K151) und Lassentin (K4), auch hier soll den Kuttern wieder Leben eingehaucht werden.

 

Ps. Es hilft nur Engagement!

(Autor: René Oestreich)