Deutscher Seesportverband e.V.

1. DSSV Ausbildungssegeltörn mit dem Segelschulschiff "Greif" Drucken E-Mail

1. DSSV Ausbildungssegeltörn mit dem Segelschulschiff „Greif“

Vom 19. bis 24.10.2012 fand der erste DSSV Ausbildungssegeltörn auf dem Segelschulschiff „Greif“ statt. Die 27 Teilnehmer im Alter von 14 bis 26 Jahren kamen aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Mecklenburg Vorpommern, Sachsen und Thüringen und waren alles erfahrene Seesportler, welche die Knoten an der Knotenbahn und das Wurfleinewerfen beherrschen. Einige von ihnen sind erfahrene Jollensegler und 50% der Mitsegler haben schon größere Erfolge wie Deutsche Meistertitel feiern dürfen. Erwartungsvoll kamen die Seesportler am Freitagabend auf die „Greif“ und hofften auf richtigen Seegang und neue tolle Segelerfahrungen und Eindrücke auf einem Großsegler.

Vom Wind sollten wir zu Beginn des Törns enttäuscht werden, aber zum Glück nur vom Wind. Auf Grund der Flaute konnten wir fast alle Segel setzen und durften dementsprechend häufig in die Takelage aufentern. Außerdem blieb genug Zeit Spleißen, Takeln, Navigation, Knoten in Anwendung und Zierknoten üben zu können. Am ersten Abend wurden wir dann auch gleich noch mit einem wunderschönen Sonnenuntergang belohnt.

Wir wurden Teil der Crew und mussten alle zusammen an einem Strang ziehen, ansonsten wäre nicht ein Manöver möglich gewesen. Neben seemännischen Grundfertigkeiten lernten wir auch den Wachdienst an Bord kennen. Jeder war mal mit Backschaft (Küchendienst), Ausguck oder Rudergänger an der Reihe und wir mussten uns an einen neuen Vier-Stunden-Schlafrhythmus gewöhnen, sodass wir auch die Nacht durchsegeln konnten. Nachdem wir über die Hälfte der Seemeilen segelnder Weise zurück gelegt hatten und der Wind nun ganz weg war, fuhren wir den Rest der Strecke nach Bornholm (Rönne) unter Motor. Auf dem Rückweg bekamen wir nun endlich den erhofften Wind und promt hatte die ersten mit Übelkeit oder zumindest einem flauen Gefühl im Magen zu kämpfen. Nach einer ruhiger Nacht im Hafen von Rönne folgte nun eine wackeligere Nacht vor Anker, aber auch die Ankerwache war eine neue Erfahrung ebenso wie die Ankermanöver werfen und hochholen des Ankers. Zum Ende des Törns durften wir auch noch miterleben wie eine Wende und eine Halse mit einem Rahsegler funktioniert, bevor wir wieder in den Hafen von Greifswald eingelaufen sind und der Törn mit einem Räucherabend an Bord und Seemannsromantik ausklingen konnte.

Beim nächsten DSSV Ausbildungstörn soll am Ende eine Sportabzeichenprüfung mit den Inhalten, die bei diesem Segeltörn erprobt wurden sind stattfinden. Die Ausbildung muss in manchen Punkten noch optimiert werden und so gestaltet werden, dass sie bei jeder Wetterlage durchführbar ist.

In den Auswertegesprächen wurden als beeindruckenste Erlebnisse das Aufentern in die Takelage, das Anker hochholen, der Hafen von Rönne, die Nachtwache, aber auch das Schlafen in der Hängematte und mit 30 Personen in einem Raum genannt. Alle Mitsegler waren sehr begeistert und auch die Crew, sowohl HFK als auch Stammbesatzung freuten sich über so viele interessierte jugendliche Mitsegler.

Damit war der erste DSSV Ausbildungstörn ein voller Erfolg und lässt uns positiv in die Zukunft schauen, dass die Serie von Ausbildungstörns fortgesetzt wird und die Zusammenarbeit bei der Heranführung von Jugendlichen an seemännische Traditionen noch weiter vertieft wird.

alt

 
Logo

nächste Wettkämpfe

  • Kutterrudern:
    11.05.2019
    Kutterrudern Belgern
  • Jollenmehrkampf:
    13.04.2019
    1. Lauf Sachsen-Pokal 2019
  • Kuttersegeln:
    04.05.2019
    Rangsdorfer Kutterpokal 2019
  • Kuttersegeln:
    04.05.2019
    Rangsdorfer Kuttermehrkampf 2019
  • Seesportmehrkampf:
    16.03.2019
    Teamcup Wintersdorf

Besucher

Heute413
Gestern375
Woche1115
Monat5440
Alle759638